Montag, 18. Oktober 2010

Brokeback Mountain?

Wie sicherlich bekannt sein dürfte, widme ich mich gelegentlich dem Skifahren. Ist das Runterwedeln die spassige Seite an der Geschichte, so kann man das vom Lift- bzw. Seilbahnfahren nicht immer behaupten. Berührt man -selbstverständlich unabsichtlich- eine Französin, darf man sich in der Folge unflätigste Beschimpfungen der Österreicher, Österreichs als solchem und Leberknödelsuppe anhören, was mich jedoch nicht weiter tangiert, bin ich ja keiner, also Österreicher jetzt, das Land interessiert mich nur aufgrund seiner geologischen Beschaffenheit und die lokalen Essgewohnheiten widern mich an. Nach etwa 10 Minuten lass ich dann mal durchblicken, Deutscher zu sein, worauf  die verkappte Mireille Matthieu sich über Schweinsbraten, die Ostsee und H*tler auslässt.
"H*tler war Österreicher!"
Verdutzter Blick.
"Oui?"
"Oui!"
Bergstation. Eine völlig konstanierte Frau hinter mich lassend, schwinge ich mich aus dem Lift und den Hang hinunter, schwarze Piste, Vollgas.
Schwarze Pisten sind insofern langweilig, dass es keine Skischulgruppen dort gibt, die man umfahren könnte, jedoch bot sich schon  kurz drauf ein etwas pummeliger Herr mittleren Alters und desaströsen Könnens als Ziel an.
Und was sagt der?
"Hach, Sie machen das ja so elegant...und dieser Hüftschwung, olala."
Bin den Rest dann Schuss gefahren, unten kurz überlegt, ob ich bremsen soll, gemerkt, dass meine Reaktionszeit auch schon mal besser war, mich selbst aus dem Schneehaufen befreit, meine Skier wieder eingesammelt und für heute beschlossen, genug zu haben.
Morgen geh ich kegeln.

Kommentare:

SabrinaS hat gesagt…

Ja! Skiurlaub! Das mag ich!
Liftfahren ist in unserem familienfreundlichen Skigebiet der Wahl jedoch todlangweilig. Die reden immer alle von ihren Kids, ich bin froh, wenn ich meinen wenigstens dann davonfahren kann, wenn sie in der Skischule schmoren müssen.
O-Ton vor 2 Tagen: Mamaaaa, wir wollen nicht in die Skischule...
Mir egal, ich lass' mir meine ruhigen Skifahrmorgen ganz sicher nicht nehmen. Kids: Skischule, Ehemann: Skilehrer (hat erst vor 2 Jahren mit dem Skifahren begonnen)
Ich alleine mit mir auf der Piste: DAS ist herrlich! Am Nachmittag muss ich dann die Buckelpisten hinter meinen Jungs herhetzen. Ich sag' mir dann immer, dass das gut für den Hintern ist (falls frau es schafft, auf den Brettern zu bleiben und nicht von vollgasfahrenden Schwarzpistenroudies umgefahren wird...) ^^

Yeah! hat gesagt…

Ja echt unfähr! Als ich letztens in Östereich war haben viele gesagt das ihnen das wirklich überhaupt niemand an kreidet, mit Hitler und so :/

Deshalb sage ich derlei ungebildeten Leuten jetzt auch immer
das Mozart Deutscher war ;)

kralle hat gesagt…

Oh. Richtiges Kegeln, oder so ne hyper Anlage ala Bowling? Wobei ich für mein Leben nicht nur gerne Bowle, sondern sogar behaupte ohne Rot zu werden, ein guter Bowler "mal" gewesen zu sein. Und das trotz keines räumlichen Sehvermögens. Ach warn das noch Zeiten. Und ein wenig beneide ich dich schon deswegen.
Wahrscheinlich hast du allerdings jene Dame auch nicht "richtig" angefasst. Sie war deswegen auch enttäuscht und schimpfte nur deswegen. Soll es ja geben. ;-)

Au man Jörg. Ich schreib hier geistigen Dünn.... . Bin wahrscheinlich zu müde und dein kommentar war am Ende genau das Richtige und nichts "tiefschlürfendes". Also bis demnächst wieder und vielleicht mit mehr "Elan".

Machs gut

rolf

daria hat gesagt…

Du sollst doch nicht nach fremden Milchtüten langen, böse Hand! BÖSE HAND!!! :D

Wäre doch toll gewesen, wenn du ihr in ihren Tiraden zugestimmt hättest. "Sie haben ja SO recht. Also diese Leberknödelsuppe ist wirklich UNMÖGLICH."

Gib's zu, du bist nur danach schnell gefahren, um nicht doch noch von hinten erwischt zu werden. :)

Mika hat gesagt…

Und ich dachte bei der Überschrift ja, du würdest jetzt doch Milchziegen (oder warens Alpacas?) über die Alm treiben, wollt mir schon Sorgen machen.
Solang du die schnelleren Skier unter den Füßen hast, seh ich da aber keinen Grund. *chr* Dabei meinte ers doch nur nett, tzes! Ein bißchen bi schadet nie. ;D

*schnell ma auf Pferdschn schwing und von dannen reit*

Silberblut hat gesagt…

...skifahren ist NICHT lustig.
und der titel schonmal gar nicht...

*wimmer*

Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

Sabrina, das´ echt ´ne Leistung...nach nur 2 Jahren Skilehrer. Respekt.
Ich hab´s als kleiner Steppke gelernt...die ersten Schwünge von meinem Vater...den Rest hab ich mir dann abgeguckt bei guten Fahrern...ist vielleicht die etwas schmerzhaftere Art, es zu lernen.

Rolf, ich bin doch nicht wirklich kegeln gegangen *Haare rauf*


Ich kreide denen das ja auch nicht an, jedenfalls nicht denen, die kein derartiges Wahlverhalten zeigen oder sich in irgendeiner Art stolz darauf sind, dass der Herr H*tler einer von ihnen war.
Btw...was glaubst du eigentlich, warum ich das * da hinmache? *noch mehr Haare rauf*

"Milchtüten", tssss, wenn ich datt nu wieder gesagt hätte...

Tscha Mika, ich bin so langweilig hetero, dass selbst so ein Dirk-Bach-Verschniit im Daunenkleidchen mich nicht reizen kann...also ausser dazu, die Biege zu machen.

Nein Silberblut, Skifahren ist toll und sehr spassig, nur die Unfälle sind´s nicht.

SabrinaS hat gesagt…

ähm, Moment, mein Mann ist am Nachmittag nicht auf der Buckelpiste mit dabei...der liegt dann entweder irgendwo abseits der Piste im Schnee (nicht gewollt), übt weiter mit dem Skilehrer (bedingt gewollt) oder sitzt beim Après Ski (absolut gewollt). Ich fahre seit meiner Kindheit, die Jungs seit zwei Jahren.

Mika hat gesagt…

Oh, glaub mir, man muss nicht zwingend hetero sein um vor Dirk Bach-Verschnitten zu flüchten... *eeek*

Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

Ahhh *vor Stirn patsch*...ich hab das so verstanden, dass dein Mann Skilehrer wäre. Hab mich zwar ein bisschen gewundert, aber ´s gibt ja auch Naturtalente...

Mika, du hast ja so Recht...