Sonntag, 23. September 2012

Kurze Unterbrechung

Wie uns soeben aus wie immer nicht besonders gut informiertenn Kreisen zugetragen wurde, feiert dieses Blog heute 2. Geburtstag.
Daher unterbrechen wir die Reportagereihe " Unkulturen dieser Welt", die aber, wie uns glaubhaft versichert wurde, demnächst mit "Deutsche", "Franzosen" und "Italiener"  fortgesetzt werden soll.

Leider ist es uns nicht gelungen, den Blogbetreiber anlässlich dieses Jubeltages zu einer Verlosung zu bewegen, da, wie er verlauten liess, bisherig ausgelobte Preise und Gewinne nicht den entsprechenden Anklang gefunden hätten.

Wer sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen möchte, ihm persönlich zu gratulieren, der finde sich bitte am Montag, dem 24.09.12 zwischen 14 und 23 Uhr im Schottenhamel-Festzelt, Theresienwiese, München ein. Oder im gegenüberliegenden Pavillon des Deutschen Roten Kreuzes. Machen Sie sich keine Sorgen, er wird Sie erkennen.
Es wird um Abendgarderobe gebeten.

Kommentare:

vany mit hütchen hat gesagt…

iiiihhhh.... Wurst aus der Pelle saugen.... Riesenbiere trinken....Quetschkleid tragen?
Darüber habe ich mich soeben fröhlich ausgelassen... komisch.

Ich bleibe in der Hansestadt und denke an den Blogbetreiber, in welchem Zelt auch immer er den Abend verbringen wird.

Hijack hat gesagt…

Ich bevorzuge auch die Hansestadt.

Wünsche dem Blog aber dennoch alles Gute. Auf viele weitere Lästere...äh, interessante Berichte über die verschiedenen (Un)Kulturen dieser Welt. 8)

Mika hat gesagt…

Ohne dich wär Bloggen doof. 8)

Happy Jahrestag (nachträglich). Du bist nicht wirklich aufm Oktoberfest, oder? *eeeek*

JULiANE hat gesagt…

Oh prima!
Freue mich schon auf Fotos mit Ihnen und Frau Effenberg, Frau Neubauer und Naddel.

Hijack hat gesagt…

Ich möchte übrigens Anklage erheben wegen auditiver Belästigung. -.-
Steh ich heute morgen vorm Spiegel und schmink mich, und denk noch so "Ma gucken, ob der ViaE endlich wieder was gebloggt hat" und dann "Ah neee, der is ja auf Oktoberfest. Unfassbar, dass der dahingeht." und wie ich dann so über's Oktoberfest sinnierte, setzte sich der gar grausigste Ohrwurm fest:

"In München steht ein Hofbräuhaus...oans, zwoa, gsuffa!"

....fuck, jetzt isser wieder da.

-_-

Hijack hat gesagt…

...bitte schlecht'n Deutsch entschuldigen. Ich nix mehr kann tippen einwandfreies Deutsch. Raaaaah.

Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

Hmmm, unter meinem Tisch sangen die alle watt von Fliegern, Giraffen und son Zeuch, aber "In München steht ein Hofbräuhaus...oans, zwoa, gsuffa", nö, datt gabs da nich.

Vany, ich trage grundsätzlich keine Quetschkleider und a rechte Weisswurscht, dös is scho was Feines.

Doch, Mika, isch war auffer Wiesn, was cool, man. Mei, eingeladen halt, was willste machen, nacher 4. Maß wurds lustig.

Juliane, ich bin dermassen unfotogen, dagegen wirken selbst die genannten Damen hübsch.