Freitag, 14. September 2012

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tut´s aber nicht. Weil Ihre Produkte, Dienstleistungen und Gesichtsfarbe scheisse sind und ich mich schon anderweitig prostituiere.
Stattdessen wird hier jetzt mal kräftigst Eigenpromotion betrieben und auf die Zugehörigkeit zur wachsenden Gemeinde der Twitterer hingewiesen.
Wer das geneigte Auge ein wenig nach rechts bewegt, wird spontan auf die aktuellen Tweets von @Pubkamerad aufmerksam gemacht, dessen Unnutz  und Einfallslosigkeit nunmehr auch in maximal 140 Zeichen dargeboten wird. Damit ihr nix verpasst, solltet ihr mir folgen, oder wie der Trendforscher, der an meiner bisherigen Verweigerungshaltung zu verzweifeln drohte, sagen würde: followen.
Und dann müsst ihr responden, retweeten, faven, was die Tasta hergibt, denn nur so werde ich berühmt und reich, was die geringe Chance beinhaltet, dass ich eines Tages auf eine einsame Insel ohne Internet verschwinde und ihr eure Ruhe habt.

Unter den ersten 10 Followern, von denen sich 2 schon ins mentale Verderben gestürzt haben, verlose ich ein Massage-Wochenende, heisst: Ihr dürft mich ein ganzes Wochenende lang massieren.
Genächtigt wird in einer unserer äusserst geräumigen Wäschekammern, intern auch "Boris-Becker-Suiten" genannt.
Seid dabei, wenn der erste Schnee fällt, den ihr dann von Parkplatz, Dach und meinem Mantelkragen entfernen dürft.

Wer jetzt noch zögert, ist selbst schuld und verdient es gar nicht, am Leben eines so überaus reizenden Menschen wie mir teilhaben zu dürfen und wird fortan mit Nichtbeachtung und Durchfall bestraft, und zwar nicht unter 3 Tagen.

Wer noch etwas gegen diese dauerhafte Verbindung hervorzubringen hat, der stehe bitte auf und spreche jetzt.
Oder schweige für immer.


Kommentare:

Lady Crooks hat gesagt…

Ich warte dann mal ab bis die ersten 10 Mutigen dich followen und adde dich dann;-)

Hijack hat gesagt…

Na toll, genatzt! Also ich! Bin ich mal wieder Opfer meines übereifrigen...ääh, Eifers geworden. *tilt*
Call me da Twitter-Lemming.

Btw hab' ich das schon registriert, wenn Du mal hier, mal da, von Twitter und seltsamen Followern schwadroniert hast. Aber ich hatte gedacht, Du hättest irgendwo so einen verwaisten Pseudo-Twitter-Account, den Du nicht wirklich nutzt.
Und dann muss ich erkennen, dass Du Twitter ausgiebiger nutzt als ich. *lol*

Ach ja, meinen gewonnenen Preis *röchel* übertrage ich mit automatischer Wirkung an den- oder diejenigen, die hier direkt nach mir kommentiert.

8)

Mika hat gesagt…

Och, ich hab schon so viele Preise, die meisten davon zu hoch, also... geb ich den von Hijack gewonnenen Preis großzügig wie ich bin an den nächsten Kommentator ab, pfiuu. ;D

Aber geadded hab ich dich schon, du Social Prostitute, dachte schon, dich kriegen se nich, aber du bist auch nur ein Mensch wie wir alle. Schade. *chr*

Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

Soso, man muss also mutig sein, um mir zu folgen?

Und ihr beiden seid man gar nicht raus und der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt und auch nicht übertragen werden. So.

Ich habe momentan a bisserl mehr Zeit und gemerkt, dass ich da den ganzen Müll, der mir zwischendurch mal so in die Rübe schiesst, prima verwursten kann. Ausserdem eignet sich Twitter hervorragend für soziopathische Studien.