Freitag, 13. Juli 2012

Treulose Tomaten

Es gibt, Zartbesaiteten möge dies als Vorwarnung gelten, schlechte Neuigkeiten:

Eva´s Katze ist weg. Entlaufen, entführt, vom bösen Wolf gefressen, man weiss es nicht.
Jedenfalls trat Eva, eine unserer Koryphäen an der Rezeption, mit der Bitte an mich heran, diesbezüglich einen Zettel ans schwarze Brett hängen zu dürfen und obwohl ich mir relativ sicher bin, dass die Katze des Lesens nicht mächtig ist, gab ich grosszügig mein Einverständnis und ausserdem den gut gemeinten Rat, vorerst nichts beim Chinesen zu bestellen.

Ferner gibt es zu vermelden, dass Haustechniker Toni gekündigt hat, weil er einen Klopapierverleih aufmachen möchte. Oder was anderes in der heimatlichen Steiermark gefunden hat; weiss nicht, hab nicht so genau zugehört.
Das trifft mich hart, war er es doch, der sich gar liebevoll um Austria´s Next Topmopped gekümmert hat, es liebevoll betankt und gesäubert hat, wenn ich mal wieder sämtliche Kuhfladen Tirols durchfahren hatte.
Dazu benutzte er immer seinen eigenen Kärcher, wie auch zur allabendlichen Reinigung seiner 4 Kinder, wenn die vom Spielplatz heimkamen. Ich werde ihn vermissen, den Kärcher.

Wie kann man denn bitteschön in der Hauptsaison einfach so abhaun?
Dieser Vorwurf richtet sich sowohl an Toni, als auch an die Katze.
Eva und ich werden wohl eine Selbsthilfegruppe gründen, der Freitag Abend ginge noch, nachdem sich die AA jetzt immer dienstags treffen.
Fehlt nur noch eine professionelle Gruppenleitung, aber da habe ich schon jemanden im Auge, einen Diplom-Psychologen, den ich bei einer gemeinsamen Taxifahrt kennenlernte. Er war der Fahrer, ich der Gast und wie wir so ins Gespräch kamen, liess er verlauten, bei Stress immer in den Wald zu gehen und Bäume zu umarmen, was mir persönlich ja sehr zusagt.
Ja, warum soll ich den Baum nicht ein bisschen knuddeln, bevor ich ihn ausreisse?

Den werd ich engagieren, wenn auch nicht als Lebensberater, so doch als Haustechniker. Oder Gärtner.
Und der Gärtner wird dann Haustechniker. Oder Lebensberater.

Warum muss mein Leben eigentlich so kompliziert sein?

Kommentare:

mo hat gesagt…

Wieso - Bäume umarmen tust Du doch schon, Du Schneehase...

Hijackinthebox hat gesagt…

...Hauptsache, Du machst nicht den Bock zum Gärtner. Oder zum Lebensberater.

(?)

Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

Sag ich doch, Mo, sag ich doch. Bäume umarmen ist eine der sympathischsten Tätigkeiten überhaupt, finde ich.

Ist versprochen, Löffelchen, mach ich nicht...obwohl - so´n oller geiler Bock als Lebensberater eröffnet bestimmt ganz neue Perspektiven ;)

kralle hat gesagt…

Wie du hast nen Kärcher gehen lassen? Bist du des Teufels? Weist du überhaupt wie teuer die Teile sind? Du musst verrückt sein.


Die entlaufene chinesische Vorspeise auf vier Pfoten habe ich gesehen. Jedenfalls denke ich, dass es sie sein könnte. Guckst du. :D


http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/grossbild-627015-1534108.html

Ansonsten schönes WE noch. Ach ja. Bist du nun Ehrenmitglied bei den AA, oder hast du endlich die "volle" Mitgliedschaft erhalten? :D

rolf

Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

Eva war begeistert von dem Bild...ich glaub, noch so´n Ding und ich kann sie bei den AA anmelden.^^
Dir auch ein schönes WE, was auch immer das sein mag. ;)

frau argh hat gesagt…

falls sie jemanden suchen - für geld mache ich (fast) alles...ausser verkaufen. ich hasse verkaufen...und kunden...aber ansonsten...

Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

Als Katzenersatz oder wie?
Die Stelle als Hausel ist leider schon vergeben...ich hab anfänglich hier im Blog mal verlauten lassen, wie ich Stellen besetze, da is nix mit langem Rumgesuche und so.
Ehrlich gesagt habe ich ne Warteliste mit Bewerbern von hier bis nach Peking, aber danke für Ihr Interesse.
Nehm´ses nich persönlich undso *seier*

frau argh hat gesagt…

schon klar...*schnüff* aber gut...*hust* falls sie mal nen außenposten im ruhrpott aufmachen wollen - ich stehe zur verfügung.