Donnerstag, 5. Juli 2012

Spieglein, Spieglein...


Obiger Schnappschuss entstand rein zufällig aus unserem Auto heraus, als Luisa und ich relativ spontan unseren Abreisezeitpunkt aus Klagenfurt vorverlegen mussten, da meine Verhandlungen mit den dortigen Honoratioren geringfügig anders verliefen, als von mir geplant.
Der daraus resultierende Zeitgewinn gab mir hingegen die Gelegenheit, nochmals über die alles in allem recht unglücklich verlaufene EM nachzudenken.

Schlussendlich gelange ich zu dem Resultat, dass neben katasrophaler Aufstellung auch die mangelnde Autorität Jogi Löws nicht unwesentlich dazu beigetragen haben könnte.
Folgen die Spieler deinen Befehlen als Trainer nicht, bist du verloren.
In meiner Zeit als Übungsleiter konnte ich sehr gut feststellen, wie wichtig es ist, dass deine Anweisungen beherzigt werden.
"Männer", so sprach ich, "Männer, 48 Stunden vor dem Spiel keinen Sex, verstanden?"
Sie nickten einhellig und siehe da: schon im darauffolgenden Jahr wurden wir F-Jugendmeister.
Tja, gewusst wie.

Das dürfte, so es allein nach mir ginge, was es aber wie immer nicht tut, auch als Motto über dem nun folgenden Absatz stehen, in dem es, jedenfalls vordergründig, um den Versuch geht, mir eine dezent adipöse Mittdreissigerin vom Leib zu halten, die es sich in den Kopf gesetzt zu haben schien, mich von veganer Lebens- und Essenskultur zu überzeugen. Erfolglos, wie hoffentlich nicht extra betont werden muss.

Bin ich eigentlich - und diese Frage sollte doch mal ernsthaft diskutiert werden- der Einzige, dem auffällt, dass Menschen, die vorgeben, sich besonders gesund zu ernähren, immer picklige Haut haben und auch sonst eher scheisse, denn vital aussehen?
Und dann dieses Mitleidsgetue...hat der Löwe vielleicht ein schlechtes Gewissen, wenn er ´ne Gazelle reisst?
Mit eben dieser Frage hatte sich das Gespräch mit der Adipösen dann auch schnell erledigt, als nächsten Schachzug hätt ich noch ´nen Spiegel in petto gehabt...

Kommentare:

Mika hat gesagt…

Du bist manchmal ganz schon gehässig. >>
... ich mag das glaube. B)

Vegan... omg, och nö... ich mein, jedem Tierchen sein Hobby und so, aber is nix für mich. Freundin von mir is(s)t auch vegan, ich gebe zu, ich bin dafür zu faul und hab viel zu wenig Zeit, um mich mit dem ganzen Zutatengedöns auch noch zu befassen, geschweige denn mit der ständigen Frage, was ich essen darf/kann und was nicht. Ich machs mir da einfacher und ess alles, was schmeckt - irgendwie macht das auch mehr Spaß.

Ich bin ein schlechter Mensch, aber das wussten ja alle schon.

Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

"Manchmal" ist definitiv untertrieben 8)

Da samma ja dann schon 2 schlechte Menschen, bei 5 gründen wir ´nen Verein.

Zu einer ausgewogenene Ernährung gehört Fleisch. Um dafür einen Ausgleich zu schaffen, benötigt es einen enormen Aufwand, Zeit und auch Geld.
Natürlich ist Massentierzucht und -haltung ´ne Schweinerei und auch ungesund, das hat aber Zusammenhänge und Hintergründe, die man wohl in 100 Büchern nicht ausreichend abhandeln könnte.