Sonntag, 15. Juli 2012

O sole mio

Zur altersbedingten geistigen Verwirrung gesellt sich , seit ich hier lebe, immer öfter die spontane, meistens hervorgerufen  durch das unbeabsichtigte Aufeinandertreffen mit Amtspersonen, deren Lieblingsbeschäftigung darin zu bestehen scheint, mich in den Wahnsinn treiben zu wollen.

Man fühlt sich, sein wir doch mal ehrlich, immer recht unwohl in den unendlichen Weiten der Behördenflure, vermisst klare Hinweise bezüglich Zuständigkeiten, waschfeste Wandfarbe und ein wenig auch die persönliche Zuwendung, Liebe, eine Schulter zum Anlehnen oder einfach nur irgendjemanden, der annähernd einen Plan haben könnte.
Irgendwie lebt man ständig in der Furcht, im nächsten Augenblick wegen Störung der Totenruhe verhaftet zu werden, was die Unbehaglichkeit noch steigert.

Ehrfürchtig setzte ich mich also vor ein Büro, den Bollerwagen mit den erforderlichen Unterlagen sauber neben mir geparkt, und wartete ein halbes Stündchen, bis schliesslich jemand den Kopf zur Tür heraushielt und sich nach meinem Begehr erkundigte.
"Solarförderung!" rief ich mit fester Stimme.
"Zimmer 612, 4. Stock!" kam´s mit ebensolcher zurück.
Mein  "besten Dank" prallte an der bereits wieder geschlossenenen Tür ab, komprimierte sich zu einem veritablen Echo und begleitete mich ein Stück auf dem Weg zum Lift, der selbstverständlich ausser Betrieb war. Irgendwie konnte ich nicht gegen den aufkeimenden Gedanken ankämpfen, dass man allein mit meinem Anteil am Einkommenssteueraufkommen sämtliche Lifte in sämtlichen Amtsgebäuden sämtlicher Städte in sämtlichen Bundesländern Tag und Nacht in einwandfreiem Betrieb halten können müsste, aber so kleinlich wollt ich denn doch nicht sein, sondern lieber ein Treppenhaus suchen, auf dass sich mein unaufhaltsamer Aufstieg vollziehen möge.

Ich war ein wenig -die Akten, Sie verstehn- ausser Atem und kognitiver Kontrolle, als mir 3 Personen entgegenkamen, die sich anhand von Kleidung, Aussehen und Geruch eindeutig als Beamte oder zumindest Angestellte im öffentlichen Dienst zu erkennen gaben und mir obendrein eröffneten, jetzt sei Frühstückspause. Ich könne die Angelegenheit, von der sie ja nichtmal ahnen  konnten, welche das denn wohl sei, aber auch per Email klären. Oder morgen wiederkommen, was, da Freitag, obendrein der 13., war, mir recht unsinnig erschien.
Später am Vormittag ginge nicht, wie mir auf  Nachfrage mitgeteilt wurde, weil wegen Abteilungsmeeting und nachmittags  "hach, guter Mann, Freitag Nachmittag, tsss" schonmal gar nicht.

Ich glaube, um mal kurz zu resümieren, ich baue die Photovoltaikanlagen wieder ab, beziehe Atomstrom aus Frankreich oder der Ukraine und scher mich fortan ´nen Dreck um die Umwelt.
Und Behörden.

Kommentare:

Mika hat gesagt…

Erinnert mich an letztens, bin beim Zollamt, Paket abholen was dort festhängt.
Es ist zufälligerweise irgendwas zwischen 12 und 13 Uhr, kann passieren, is mir peng.

Die Zollamtfrau hat mich echt mit Blicken getötet, als sie mir das Päckchen ausgehändigt hat und meinte dann, ich solle doch bitte beim nächsten Mal vorher die Öffnungszeiten studieren, denn sie hätte jetzt EIGENTLICH MITTAGSPAUSE!!! [enter Entrüstung here]

Aha.
Congrats.

Witzigerweise war ich beim zweiten Mal gegen 16.00 Uhr da, um was abzuholen. Scheinbar wars ne halbe Stunde vor Feierabend, denn die PCs waren schon runtergefahren. ... no further comment.

Man man man man man.

frau argh hat gesagt…

witzig sind auch die arschgeigen, die mich um 11:55 uhr aus dem büro werfen, weil ja "gleich" mittagspause ist, mich aber dann nach 20.00 auf dem handy anrufen und sich am nächsten tag beschweren, dass ich ja nicht mehr erreichbar war -____-

Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

Hatteste da nicht auch was drüber geschrieben, Mika? Ich meine mich erinnern zu können...datt ist schon ne besomdere Mischpoke an Vollpfosten auf den Ämtern...übrigens (fast) überall auf der Welt.
Ehrlich gesagt sind mir da schon fast die Länder lieber, wo man nen dezenten Schein seinem Antrag beilegt und der dann ratzfatz bearbeitet wird.
Eigentlich dachte ich ja, bei euch inner Ecke wäre das Usus...^^

Jepp, Fr.Argh, wem sagense datt. Zwar bin ich noch nie nach 20:00 vom Amt zurückgerufen worden, allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen, dass die um die Zeit ne vergnügliche Antwort von mir bekommen würden.

Das Blöde war ja, dass ich gar nicht erst pennen gegangen, sondern direkt in die grosse Stadt gefahren bin, um das hinter mich zu bringen und denn sowatt. Datt nervt.