Freitag, 8. Juni 2012

Meine Bewerbung bei der SCHUFA

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schufa,

mit grossem Interesse habe ich die gestrigen Medienberichte verfolgt, wonach Sie jetzt auch in sozialen Netzwerken Daten von Verbrauchern erheben bzw. ermitteln wollen.
Für diese in meinen Augen sehr lobenswerte Aufgabe wird doch sicher noch geeignetes Personal gesucht, weshalb ich mich bei Ihnen gerne als informeller Mitarbeiter bewerben möchte.
Sie könnten mich ja dann als "IM Pleitier" oder "IM Top-Scorer" führen, da bin ich flexibel.
Immer wieder hört man ja nur Gutes über Sie.
Die negativen Schlagzeilen, wonach Sie schonmal vergessen, Negativeinträge zu löschen und Fehl- oder sogar Falschinformationen von Kreditinstituten oder  Versandhandel nicht gegengecheckt werden, sind sicher nur übertrieben und haben bestimmt auch gar keinen Einfluss auf das Scoring.
Sehr gut finde ich übrigens  die Idee, nach amerikanischem Vorbild Arbeitgeber- und Wohnsituation in die Bewertung mit einfliessen zu lassen, so kann man kreditunwürdige Asis ja auch viel besser vorm Konsumterror schützen.

Wenn ich Ihr Interesse geweckt haben sollte, melden Sie sich bitte umgehend bei mir, damit Sie mich in einem persönlichen Gespräch durchleuchten  und wir die Modalitäten festlegen können.
Meinen Lebenslauf dürften Sie ja schon haben.

Mit bonitären Grüssen,

 Ihr ViaE

Ps.: Ich bin sehr gut vernetzt. Also, ich kenn da ´n paar...alter Schwede, sag ich nur.

Kommentare:

Silberlöffel hat gesagt…

--> http://www.eine-zeitung.net/gesellschaft_schufa112233.html

xD

daria hat gesagt…

Das mit Facebook hat mich ja auch geschockt, aber seien wir ehrlich: es ist naiv, davon auszugehen, daß Institute wie die Schufa es nicht nutzen wollen/werden, wenn die "Kunden" sich schon freiwillig gläsernd machen, indem sie alles möglich ins internet stellen.

Eigentlich sind wir selbst daran schuld ... *schulterzuck*

daria hat gesagt…

"gläsern" meinte ich ... glaub ich. Bah, deutsche Sprache - schwere Sprache

Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

Auch gut, Löffelchen ;)

Natürlich sind "wir" selber dran schuld, das sag ich ja die ganze Zeit, mir hört nur keiner zu, weil ich immer "ihr" und nicht "wir" sage.
Du wirst von mir nicht eine einzige Zeile oder Bewegung unter meinem echten Namen im gesamtem Netz finden.
Ich glaube ja eh, dass alles tehnisch Machbare eh genutzt /missbraucht wird...und das schon seit langem.
Auserordentlich dämlich ist es natürlich, das so offen zu kommunizieren.
Hammse ja auch schon wieder gecancelt, jedenfalls mit dem Institut.
Is aber trotzdem recht ärgerlich, vor allem für all jene, die schnell ihren Flattr-Button vom Blog genommen haben.^^

Und wenn du schon Schreibfehler korrigierst, dann bitte alle ;)