Sonntag, 8. Mai 2011

Liebe Mutti

Zum Muttertag wünsch ich Dir alles Gute
sonst krieg ich ja wieder was mit der Rute
------------------------------------------------------------

Ehrlichkeitshalber muss ich zugeben, dass es keine Rute war, jedoch ein Kleiderbügel. Nur wäre das einzige sich auf Kleiderbügel reimende mir spontan einfallende Wort Hügel, was weder in Deinem, noch in unserem gemeinsamen Sinn liegen kann.
So sei sie denn erzählt, die Geschichte vom kleinen ViaE, der radelnd die Welt sich untertan machen wollte. Dazu galt es zunächst mal, die anderen Jungs, alle so um die 12, 13 Jahre alt, im Wettrennen zu besiegen, welches im Wohngebiet mit 2 kreuzenden, recht belebten Hauptstrassen dereinst stattfand. Bremsen, das wissen wir ja alle, darf man nicht, will man denn ganz oben auf dem improvisierten Podest stehen. Und ViaE wollte, also bremste er nicht, nahm einen BMW 2002 TI, zu allem auch noch orangefarben, also das Auto, nicht ViaE, leicht am Heck mit, stieg ungewollt unsanft vom Drahtesel, zerfetzte sich neue Jeans und Knie, die jedoch schon genauso alt wie er waren, lief zum elterlichen Heim, um Kleidung zu wechseln und Körper zu verpflastern, traf auf Muttern, erzählte ihr die Geschichte wahrheitsgemäss, war er doch von ihr, der Mutter nämlich, zur Ehrlichkeit angehalten worden und begab sich alsdann ins Badezimmer.
Doch ward die Tür plötzlich aufgerissen und vor ihm stand sie, hochrot der Kopf, Tränen in den Augenwinkeln, zu allem bereit. In der Hand hielt sie einen hölzernen Kleiderbügel. Der sauste nun in unregelmässigen, wenngleich sehr kurzen Abständen auf unseren jungen rennfahrenden Ehrlichkeitsfanatiker hernieder, von wildem Schluchzen und Flüchen der schon fast tollwütig zu nennenden Erzeugerin
begleitet.
Wie er ihr das nur antun könne und er hätte doch und was wäre wenn und überhaupt, wollte er herausgehört haben, fand sich schongleich etwas ungerecht behandelt, war er es doch, der die Blessuren abbekam, sowohl in jenem Moment, als auch vorher.
Endlich zerbrach das Holz auf seinem Rücken, die Mutter schlug auch nur noch ungefähr 20 Minuten mit blossen Fäusten auf ihn ein, wobei ihr Tränenfluss auch nicht gerade abnahm.
Dann verliess sie wohl die Kraft oder Lust. Sie weinte noch ca. dreieinhalb Tage, nicht ohne zwischen den Schluchzern immer wieder ein "tot hätteste sein können" rauszudrücken.

Und was lernen wir daraus?
Der Ehrliche ist der Dumme.
-----------------------------------------------------------

Sorry, Mutti.
Auch für die gefühlten 3 Millionen anderer Schrecksekunden.

Kommentare:

kralle hat gesagt…

Und so bist du geworden wie du heute bist. Wer weis, was sonst aus dir "nicht" geworden wäre? ;-)

Bei mir waren es "ab und an" die Hauslatschen, oder ein Ledergürtel mit denen ich Bekanntschaft in der von dir beschriebenen Mutterliebenden Art machte. Aber um ehrlich zu sein...., es war schon ab und an berechtigt. Also im Nachhinein so betrachtet. :)

Dann sorge er wenigstens dafür, dass in seinen familienfreundlichen Übernachtungsmöglichkeiten die Kleiderbügel auch "kinderfreundlich" sind.


rolf

Streifenkatze hat gesagt…

Himmel, wie schrecklich. >_> Als ob Du Deine (irgendwie ja auch wohlverdiente) Strafe nicht längst erhalten hattest (nämlich in der wohl lehrendsten Form der einem Handeln folgenden Konsequenzen).

Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

Öhm, könnte es sein, dsss das iwie missverständlich rüberkommt?
(Oder ihr nicht lesen könnt?)^^
Es war wohl die pure mütterliche Verzweiflung...möchte hinzufügen, zu dem Zeitpunkt wohl schon so ´nen halben Kopf grösser als meine Mutter gewesen zu sein und das Ganze eher slapstickoide Züge hatte.

anne-c. hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Yeah! hat gesagt…

Versteh deine Mam schon, dich groß zu ziehn muss ein hartes Stück Arbeit gewesen sein ;)

Das fiesdoofste was meine Mam mal gemacht hat war mich die ganze Nacht über in der Küche festzuhalten "bis du abgespült hast". Es ging nicht um die Teller rein ums Prinzip(& die Macht) deshalb hab ich es ja auch nicht einfach gemacht. War eine unnötig doofe Aktion beiderseits um die Fronten noch härter zu bauen. *kopfschüttel* (Schlafentzug ist doch eine Foltermethode wenn ich mich recht entsinne ...)

Auf den Hintern mit dem Stock hab ich auch bekommen, und ich glaube das war schon ok, ich hab immer gewusst wofür. Waldorfpädagogik halt ich nicht für sonderlich sinnvoll;)

mo hat gesagt…

Ach na ja ...
ich komme ja auch noch aus einer Generation, in der derartige hilflose Strafen an der Tagesordnung waren.

Kabel kenne ich (fies, kannste nix machen) - aber auch Kochlöffel (wahrcheinlich hatte Muttern keinen Nerv mehr dazu, Kleider vom Bügel zu streifen) - Tipp ibn der geplagten Youngsterscene: Zwiebelsaft auf das Holz...

Keine Ahnung - ich hab alle Kochlöffel prophylaktisch präpariert - saß auf der Fensterbank, der Kochlöffel sauste darnieder, ich im Sprung vorher weg und Kochlöffel barst entzwei... Mutter fassungslos, entwaffnet und kam wieder zu sich.

Geschadet hatte es mir glaube ich nicht, so wie meiner ganzen Generation.

Und nein, ich bin kein Prügel-Fan.
Trotzdem hat auch meine Tochte ab und an den Hintern voll bekommen - nach der 2.Verwarnung.
Und es bestens verkraftet.
(per Hand oder Bratenwender (tut nicht wirklich weh) - Kabel und Hölzer waren Tabu!

Und ich liebte meine Mutter. Tu ich heute noch, obwohl sie schon in der Urne ist.

Sie hat mir Werte vermittelt - was heute ja nicht mehr so en vouge ist....

Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

Ok, nochmal (ich krieg hier alle 10 min. ne Mail von meiner Mutti), das war keine Strafaktion, sondern eine -wie soll ich mal sagen- Kurzschlussreaktion aus der Sorge und wohl auch dem Entsetzen heraus.
Im nachhinein durchaus verständlich, oder? War ja nicht das einzige Mal, wo ich so ´nen Mist gebaut habe. Meine Eltern waren mit allen Bediensteten der städtischen Krankenhäuser per du, nachdem ich bestimmt ein gutes Viertel meiner Kindheit dort verbracht habe. Das Meiste geschah halt aus reinem Leichtsinn heraus...etwas, das man mir heute auch noch gelegentlich nachsagt. Das stimmt aber nicht, heute gehe ich nur überschaubare Risiken ein. (Glaub ich^^)
Meine Mutter ist eine recht zierliche Person, kaum grösser als ein Briefkasten und entsprechend körperlich zart. Mir taten auch anschliessend nur die Hände ein wenig weh, vom vielen Abwehren.
Ich hätte damals durchaus jeden Tag mehrere saftige Trachten Prügel verdient gehabt, jedoch kann ich mich nicht erinnern, jemals von meinen Eltern geschlagen worden zu sein, mal von ´nem Klaps abgesehn. Und so einer ist, da stimme ich mit euch überein, nicht besonders schädlich, glaube ich.
Werte...ich meine, damit auch punkten zu können. Zum Beweis werde ich gleich nochmal was posten, evtl. auch erst morgen, mal sehen, wie ich zeitlich hinkomme.
Gut so, Mutti?

Mika hat gesagt…

Also ich kann Mutti arg verstehen *g* - (hab das jetzt auch nich so wirklich so gelesen, als hätt sie dir das Hürn aus den Ohren geprügelt, das haste anscheinend ja noch, sonst wär der Text iwie anders - ?), geschadet hats dir ja anscheinend nich und deinem Verhältnis zu ihr auch nicht wirklich. ^^

Wenn auch nich unbedingt geholfen anscheinend @gefühlte weitere 3 Mio Schrecksekunden; ich würd deiner Mom jetzt gern ne Tröstfrikadelle backen. *Mitleid hat*

Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

Man backt Frikadellen???????????
Echt gezz?
Mutti lässt danken ob soviel Verständnis.
Gut, wenn man mal so´n paar Tage älter als 15 ist, so wie ich^^, sollten gewisse Einsichten da sein...und ich weiss halt, dass meine Mom in ständiger Furcht leben musste, wieder in irgendein KH gerufen zu werden - und bei dem Mist, den wir so veranstaltet haben, war die durchaus berechtigt.

Und die 3 Millionen Schrecksekunden lagen weitestgehend vor jenem Ereignis, danach wurde ich einsichtig. (Pfffft, war natürlich nur´n Scherz)

Mika hat gesagt…

Würd ihr ja alternativ ne Frikadelle stricken, aber das kann ich nich. ?

Ich hab Verständnis und tiefes Mitgefühl für all jene, deren Nervenstränge sorgengebeutelt über Jahre dahinsirren mussten, das kann nich gesund sein. Glaub dir das mit der Einsicht auch iwie nich, muss nochmal eruieren, woran genau das liegt. :P