Mittwoch, 25. Mai 2011

BROTHERS IN ARMS

Demnächst steht ein Jubiläum an, wobei -und das beruhigt mich doch einigermassen- nicht ich der Jublilierende bin, sondern meine Erzeuger, in Fach- und Familienkreisen auch Eltern genannt, diejenigen welchen sind. Zum fünfzigsten Male jährt sich ihr Hochzeitstag, da wird, man kann sich sicher sein, eine fette Sause gemacht. Ich selbst werde dem Ereignis nicht beiwohnen, kann ich doch, wie eigentlich zu allen familiären Festivitäten, terminliche Verpflichtungen vorgeben; somit werde ich auch Tante Erna aus dem Weg gehen können, die bei jedem Wiedersehen ein enormes Wachstum meinerseits bemerkt haben wollte, was aber irgendwie nicht sein kann, wachse ich doch schon bestimmt dreissig Jahre kaum bis gar nicht mehr. Da ihr Hang zur Ironie nicht besonders ausgeprägt ist, darf auch kein Seitenhieb vermutet werden.
Aber, da bin ich jetzt doch leicht vom Thema abgewichen, es geht auch gar nicht um Tante Erna, noch um den bemitleidenswerten Onkel Willi, seines Zeichens Erna´s Angetrauten, der vierte, um genau zu sein, sondern anlässlich des bevorstehenden Jubeltages kam mir so ganz beiläufig in den Sinn, dass mein ältester Bruder im Märzen schon 50 wurde, worauf eine bis mehrere Kernschmelzen eintraten. Das war, wer könnte dieser Beweisführung etwas entgegensetzen, die Strafe. Für meine Eltern. Heisst es doch, dass die...hmm, wie soll ich mich mal ausdrücken...äh...also die haben...na, ihr wisst schon...und zwar minimum ein halbes Jahr vor der Eheschliessung...Ferkel, die.
Aber mir ´nen Vortrag halten, als ich 14 war, tsss.
So, damit wären wir jetzt beim eigentlichen Kern der Geschichte, so es denn einen geben sollte, angelangt.
Ich also 14, mein zweitältester Bruder 15 (vergesst jetzt einfach mal den ältesten, der hat hiermit, wenn überhaupt, nur peripher etwas zu tun)- da wollen die Lenden bewegt und auf eventuelle Reissfestigkeit überprüft werden.
Ich, schon in jungen Jahren ein Anhänger der Vielfalt und freien Marktwirtschaft, versteigere meinen Alabasterkörper folglich desöfteren meistbietend -wobei die Währung nicht wirklich monetärer Natur war- , während Brüderchen der Monogamie fröhnt und schon recht früh zusieht, dass er´s im kommenden Winter warm haben wird, verheisst die Körperfülle der Auserwählten doch ebensolches. Ja, sie war dick zu nennen und darüberhinaus auch noch ökologisch angehaucht - ich nannte sie nur meine kleine grüne Tonne.
Das hat er mir nie verziehn - bis zu jenem Tage, als er ein Bild von ihr in der Lokalpresse fand, worauf sie -nebenbei gesagt war das Foto im Querformat aufgenommen- mit ihren 4 Kindern, alle schön moppelig, und ihrem spindeldürren Ehemann zu sehen war, aufgenommen anlässlich eines anklagenden Berichts über missglückte Fettabsaugung.
Wenn ich jetzt noch wüsste, worauf ich damit hinaus wollte, könnte ich jetzt ein schönes Ende der Geschichte formulieren, aber da auch an mir der Zahn der Zeit nagt, um nicht zu sagen reisst, müsst ihr euch selbst euren Reim machen.
Viel Spass dabei.

Kommentare:

daria hat gesagt…

ViaE, charmant wie immer :)

Glückwunsch an deine Erzeuger für die 50 Jahre - eine stolze Zahl!

Yeah! hat gesagt…

Ja ich freue mich auch schon meinen quasi Patenkindern später mal davon zu erzählen, das die Eltern schon viele viele Jahre zusammen gelebt haben(sprich sex hatten)bevor sie dann endlich (nur weil kinder unterwegs waren) geheiratet haben ^^

@Bruderherz
du bist ja sooo fies :P

Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

Glückwunsch ist weitergereicht und wohlwollend zur Kenntnis genommen worden, von seiten der Empfänger wird gedankt.

Und ich war/bin weder fies, noch charmant, sondern ehrlich. So.

Yeah, wie gehn denn "quasi Patenkinder"?
Jut, datt hamm die ja alle jemacht, ne, also datt Poppen gezz...und btw war das für die Kinder auch echt besser, wenn die Eltern dann noch schnell geheiratet haben, als Unehelicher warste echt der Klassenarsch damals.
Heute wirste ausgelacht, wenn deine Eltern verheiratet sind, also sogar miteinander...

Yeah! hat gesagt…

Ach die sind alle doof die einen nehmen aus Tradition ihre Geschwister zu Pateneltern, und die anderen werden nicht taufen lassen wegen Religionskonflikten :/ und so bin ich dann eben immer die verrückte Tante ohne offiziellen Paten Titel sein ;)