Donnerstag, 30. September 2010

Intelligenz und Dummheit

Das Smarteste an den Menschen  sind ihre Phones.
Diese kühne Aussage lassen wir jetzt mal einen Moment sacken.
So, fertig.


Patient A kauft sich ein neues Handy. Er studiert die 457 Seiten lange Gebrauchsanweisung, probiert 3 Tage lang herum und erreicht schliesslich die von ihm gewünschten Einstellungen.
Patient B kauft sich auch ein neues Handy, gleiches Fabrikat natürlich, wir sind ja für Chancengleichheit.
Er schnappt sich den erstbesten 10jährigen auf der Strasse und  verspricht ihm ein Eis, wenn er´s schafft, innerhalb von ´ner halben Stunde das Ding zu programmieren. Nach 20 Minuten kriegt er´s wieder.
Alles so hingefruzzelt, wie er es haben wollte.


Frage: Wer ist intelligenter - Patient A oder B?


Edit: Bitte entscheiden zwischen  d i e s e n beiden Möglichkeiten! Und begründen.

Kommentare:

Sqwirrel hat gesagt…

Öhm...ich. Weil ich Handies intuitiv begreife und bediene, ergo weder Gebrauchsanleitung noch 10jährigen bestehen brauche.

:P

Und das ist nicht mal gelogen, die intuitive Bedienung. :P

Sqwirrel hat gesagt…

Wobei ich noch hinzufügen muss, so ich mich denn zwingend für einen von den beiden da entscheiden muss:

Patient A.
Auch wenn es erstmal unheimlich tricky wirkt, sich einen 10jährigen zu krallen, so hat diese Vorgehensweise einen großen Nachteil: Patient B hat nach wie vor nicht die geringste Ahnung, wie er sein Handy bedienen oder einstellen kann.
Patient A hingegen mag zwar länger gebraucht haben und der Weg war steiniger, ABER zumindest WEISS er jetzt, wie es geht.

Merke: Der Weg ist das Ziel.

Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

Jaaaaaaaaaaa doch *Haare rauf*
Tu doch wenigstens so, als würdest du mitspielen.
Ich geh gezz ma editieren.

Sqwirrel hat gesagt…

Ei gugge, ich hab doch schon mitgespielt, nur eben nachträglich. xD

Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

Öh ja, das war mehr oder weniger zeitgleich...haste den Kopp nomma ausser Schlinge gezogen...wollt grad darein schreiben, dass man sich bitte entscheiden möge- und zwar mit Begründung

Sqwirrel hat gesagt…

*muahaha* Jaaa doch. *g* Ich KONNTE nur einfach nicht widerstehen. :P

daria hat gesagt…

Die Frage wäre, ob die Zeit der Patienten mehr wert als ein Eis ist, denn 10jährige wird es vermutlich immer geben. Eis auch. Also ist Outsourcing vielleicht in dem Fall das Bessere und Nervenschonendere anstatt wertvolle Zeit mit so etwas zu verschwenden, was man nur ein einziges Mal alle zwei Jahre oder so braucht, wenn der alte Vertrag fällig ist und man Anspruch auf ein neues Handy hat.

Aber natürlich ist das weniger selbstständig. Trotzdem: Für mich ist Patient B klüger. zudem kann man ihm noch die Intelligenz des 10jährigen zurechnen ^^

Sqwirrel hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Sqwirrel hat gesagt…

*hust* Bei dem Wort "Outsorcen" kriege ich persönlich ja Plaque. >_>

Mannigfaltige Erfahrung (direkter und auch indirekter Art) zeigt: geht grundsätzlich schief (oder meinetwegen in den seltensten Fällen gut).

Um bei dem 10jährigen und dem Handy des Patienten B zu bleiben:

- wer, wenn nicht Patient B, prüft, ob der 10jährige nicht irgendeinen Dummfug im Handy eingestellt hat? (Seie es aus mangelnder Kompetenz oder aber weil der Rotzlöffel ein ganz gewiefter ist und sich denkt "So nich, Oppa! Wer nur'n Eis rüberwachsen lässt, kricht, was er verdient.")

Aber da Patient B ja nicht mal eine Ahnung von seinem Handy hat, wird er irgendwann evtl. ganz übel auf's m0wl fallen, weil sein Handy alles Mögliche tut - nur nicht das, was er will. Weswegen er letzten Endes - nämlich dann, wenn er merkt, dass das so nicht hinhaut mit dem Verlass auf schlechtbezahltes Fremdwissen - sich doch mit seinem Handy resp. dessen Gebrauchsanweisung befassen müssen wird.
So wird aus vermeintlich gesparter Zeit ein Rattenschwanz an Mehrarbeit.

Ach, ich finde das ja spannend, sich über sowas auszutauschen. *_*

kralle hat gesagt…

Die Frage nach den beiden "Handykranken" stellt sich mir garnicht, weil beide "blöd" sind. Also krank meine ich. Was natürlich eine gewisse "Intellenz" beider ja nicht ausschliessen sollte. Am cleversten und damit für mich der Testsieger, ist allerdings der Junge. Jedenfalls was die HAndhabung des Handys betrifft. Wegen der entsprechenden Bezahlung, oder Entlohnung sollten wir noch einmal mit dem Knaben reden. Muss ja nicht gleich der Schweinelohn eines Programmierers sein, aber ein Eis ist nun wirklich ziemlich unterm Tarif.
Habe deine Frage zwar nun für mich und nicht für dich beantwortet, aber das ist für mich schon so stimmig. ;-)
Dir noch nen erfolgreichen Schreibabend. :)

rolf

daria hat gesagt…

Ja, "Outsourcing" ist wirklich ein Hasswort (auch für mich), ist aber genau das, was Patient B macht. :D

Nur warum sind es eigentlich Patienten? o.O

Mika hat gesagt…

Ohne groß überlegen zu müssen, sympathisiere ich mit Patient A. Ich hab zwar in meinem Leben glaube höchstens 2 Gebrauchsanweisungen überflogen, weil ich sowas immer gern selbst rauskriege (learning by doing), aber im weitesten Sinne lässt sich dieser Grundsatz auch auf A anwenden, immerhin bringt er sich die Bedienung (zwar mit Zeitaufwand, aber gut Ding will Weile haben) selbst bei und ist nicht auf andere angewiesen.

Anderen die Arbeit zu überlassen weil man selbst keinen Bock hat, sich damit auseinanderzusetzen hat für mich wenig mit Intelligenz zu tun, eher mit Faulheit. Hab ich früher schon die Krise gekriegt, wenn ich als Forenadmin ständig für irgendwen Bilder verkleinern und hochladen musste, weil der Rest zu dämlich war, sich kurz mal 5 Minuten zu informieren wie das funktioniert um es fortan selbst zu können.

Außerdem vertrete ich die Ansicht, dass sich Leute kein Technikspielzeug zulegen sollten, wenn sie nicht in der Lage sind, es zu bedienen. Das ist nämlich dann wirklich peinlich und dient anscheinend nur dem Posertum. :P

Mika hat gesagt…

Ach so, nachträglich wollt ich noch anfügen dass ich mir grad nicht sicher bin, ob das Vorangehen von A unbedingt "intelligenter" ist, wenn man Intelligenz jetzt = "der kürzere Weg zum Ziel" gleichsetzt. (Außerdem fehlen mir noch ein paar Faktoren: wenn beide zB das Handy nur haben, um es weiterzuverticken würde ich A`s Weg doch recht dämlich finden *g*)

Aber du hast ja nach Meinungen gefragt und das hier ist keine Klassenarbeit. :P

Für mich ist A zumindest *mein* Weg und der effizientere von beiden, wenn man das Handy weiterhin selbständig nutzen will.

Yeah! hat gesagt…

*senf ^^*
Apple hat die Pläne für einen neuen Kinder iPod auf Eis gelegt, nachdem
sie erkannt haben das "iTouch Kids" kein guter Produktname ist.

Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

Das´ zwar lustig, hat aber mit dem Thema direkt nix zu tun, oder? Wenn doch, klär mich auf (wollt ich schon immer ma zu ner Frau sagen)

Yeah! hat gesagt…

Ne, dachte nur du bist doch für einen kl. Spaß immer zu haben :P

Deswegen die Warnung mit dem Senf ;)

Juliane hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

*ping* Ihre Meinung ist registriert. Bitte drücken Sie die 1, wenn Sie mit ihrem alten Grundschullehrer sprechen möchten, die 2, wenn Sie auch technische Probleme haben oder die 3, wenn Sie mit einem unserer Operator essen gehen möchten.
8)

Juliane hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

Das geht nicht -erstens ist das meiner und zweitens habe ich +schluchz* nicht einen einzigen bekommen, Saubande, die, geizige, unsensible Saubande

kralle hat gesagt…

Nun halte er Mal schön die "wertvolle" Luft an und gehe etwas sensibler mit den "Laborratten" um. Gele.

1. stehen die drei letzten "Frühstückscontainer" für dich hier noch unangetastet so rum. Nich ma der Hund bekommt die alten trockenen und harten "Gipfeli"

2. Hat "er" nich genau gesagt in welchen Entwicklungsteil von Inssbruck der "Käse" geliefert werden soll. Gele Aber wahrscheinlich wäre er eh unterwegs "auch" geklaut wurden.

3. Ja und - Ziffer steht ja schon vorne dran - .... was mische ich eigentlich hier in dein "abendlichen Flirt" ein? ....

...keine Ahnung. Wahrscheinlich weil mich deine diesbezügliche Provokation über gewisse "Themenprovokationen" dermassen provozierte, dass ich gar nicht anders konnte. ;-) Typisches "Fressverhalten" von "Versuchsratten". :)

Dir noch nen "herbstlichen" Gruss an deine Weichteile.

rolf

Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

Ahhhhh, du Verräter, du hast mir das mit den Laborratten eingebrockt.
Und mit "ViaE, 6020 Innsbruck" kommt datt an. Aber gezz will ich auch gar nich mehr *schmoll*

kralle hat gesagt…

Na hör ma. Du wolltest doch"immer" hier eins Herrn Dr. Sommer machen. Nun bade ma selber das schön aus.
Das mit der Anschtrift und Adresse hat übrigens auch was mit "Provokation" zu tun, fällt mir gerade so nur am Rande ein. ;-)
Aber keine Angst. Du bekommst noch ganz frische und warme, wenn du mal hier vorbei schauen kommst. Um ehrlich zu sein....komme am besten im Dezember. Dann "könnte" man hier auf der Skihütte am Abend beim Kaminfeuer oder so, nen entsprechenden Wein mal probieren. ;-)

Gebe Bescheid und ich sende dir die entsprechenden Daten und "Einfuhrgenehmigungen". :)

ro


PS: Und wenn de eh nich mehr willst, dann schmolle nich sinnlos durchs Internet. ;-)