Mittwoch, 30. Mai 2012

Euro-Fever

Bin schon ganz hibbelig. Nächste Woche geht´s los. Am 08.06.2012, 18:00 MESZ, um genau zu sein. Noch weiss ich nicht, ob bis dahin alle streunenden Hunde verbrannt oder nach China exportiert sein werden, die Frau Timotschenko mit der lustigen Frisur und den vielen blauen Flecken in der ukrainischen Mannschaft mitspielen darf und mit dem eigenen Auto anreisende Fans ihre Wegfahrsperren upgedated haben, aber soviel ist sicher:
Wir werden Europameister!
Kein Zweifel erlaubt. Wer letztsamstäglich miterleben durfte, wie wir uns standhaft gegen die Übermacht der Fussball-Giganten aus der Schweiz stemmten, die, wie gemunkelt wird, aus Rücksicht, Scham und Mitleid mit den Euro-Nationen extra die Quali verkackt haben, und nur 5 Gegentore bei immerhin 3 eigenen Toren zuliessen, also wir jetzt, der kann und darf, so wie  auch ich, mit Zuversicht dem Grossereignis entgegensehen und  sogar  -fiebern.

Sicher wollen die Bayern 2012 wenigstens einen Titel mit nach dahoam bringen und wenn der Weisswurst-Uli nicht das Catering übernimmt,bestehet die durchaus reelle Chance auf den Pott.
Also wir reden natürlich nur von den bayrischen und irgendwie eingebayerten Bayern, weil der Robben z.B. ist ja auch einer, ein Bayer nämlich. Spielt aber für die Niederlande, der Batzi, der. Die sind immerhin Vize-Weltmeister und treten alles weg, was nicht bei drei strahlend in Tschernobyl ist.
Gut, wer die letzten Elfer von Robben gesehen hat, dem wird klar sein, dass die Taktik nur heissen kann: Legt sie um im Strafraum, zerrt, zupft, schubst und grätscht, was die Stollen hergeben - die ersten 4 Foulelfmeter wird der Robben alle versemmeln, die Holländer werden völlig demoralisiert sein und Özil braucht nur noch eintüten.
Oder Klose. Aber der spielt ja eigentlich in Rom und hat bestimmt gegen uns gewettet.
Der Italiener ansich betrügt ja schonmal ganz gerne, wenn er legal nicht gewinnen kann, daher werden allen italienischen Nationalspielern mindestens 3 Carabinieri zugeordnet, die ihnen auf Schritt und Tritt folgen müssen. Das wird eng auf dem Platz. Vorteil Spanien.
Die Iberer darf man nicht spielen lassen...läuft der Ball gut, steht mindestens immer einer von denen frei und versucht, dir seine faulen Immobilien anzudrehen.

Gibt´s noch Favoriten?
Frankreich vielleicht? Der Einzige der dort Fussball spielen kann, ist auch so´n nichtbayrischer Bayer und damit bestens ans Verlieren gewöhnt. Keine Gefahr also.
Vamos, Alemania, adelante.
Wer soll uns aufhalten, jetzt, wo die Schweizer nicht dabei sind?
Und Ronaldo darf, wenn seine Kollegen nach der Vorrunde zurück an die Algarve düsen, noch ein bisschen dableiben und unserem Jogi Frisurentipps geben. So ist für alle gesorgt.
Schön wird´s.

Kommentare:

P. hat gesagt…

*EnglandFähnchen schwenk*
Et darf halt nur nicht zum Elfmeterschießen kommen :)
Wobei? Wir haben gesehen - auch DAS geht :)

Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

England? Pfffft, willst mich verscheissern, oder? Du glaubst doch nicht allen ernstes, dass die Inselaffen bis ins Halbfinale kommen, wo sie frühestens auf uns treffen könnten.
Bitte etwas seriöser, ja...

P. hat gesagt…

Natürlich glaube ich daran, jedes Jahr auf's neue!
Ich glaube aber auch noch nicht daran, dass die Deutschen so weit kommen .. nicht mit so vielen Bayern .. und erst Recht nicht mit so anderthalb Stürmern im Kader .. dat wird nix! :)