Montag, 10. Oktober 2011

RITTER SPORTLICH

Habe ich eigentlich schonmal erwähnt, dass ich Schokolade liebe? Nicht? Wie gut, bietet es mir doch Gelegenheit, die Thematik hier ein wenig anders auszurichten. Die Befürchtung, man könnte in Pullach schon eine eigene Abteilung, die sich explizit mit mir und meinem Klickverhalten beschäftigt, gegründet haben, liess mich nicht in den wohlverdienten Schlaf fallen und so schaute ich dem Herrn Vettel beim Doppelweltmeisterwerden zu. Hunger überkam mich. Schokolade musste her, also schlich ich, um Andrea nicht zu wecken und eine potentielle Futterneiderin  beziehungsweise Mitesserin schon im Vorfeld auszuschliessen, in die Küche, wo eine mit Bedacht ausgewählte, weil verschliessbare Schublade normalerweise entsprechende Vorräte birgt. Normalerweise.
Schon als ich den Schlüssel im Schloss drehte, hatte ich so eine böse Vorahnung. Irgendwie klang das Geräusch anders als sonst, so hohl. Ich witterte Verrat, Sabotage, Betriebsspionage und sollte in meinen schlimmsten Ahnungen bestätigt werden: L E E R !
Von heftigen Weinkrämpfen geschüttelt, schlug ich mich irgendwie bis ins Wohnzimmer durch, wo Andrea zu nächtigen pflegt. Behutsam stellte ich den Wecker, es war jetzt genau 8:55 und 45 Sekunden, auf 8:56 und legte ihn aufs Kopfkissen. In einer Metallschüssel.
Nun, das Ende der Geschichte ist schnell erzählt: "Diebin, elendige", "beweg deinen Arsch zum Supermarkt!" hiess es auf der einen, nämlich meiner Seite, "seniler Knacker", "haste selbst gefressen", auf der anderen.
Eine gewaltfreie Klärung des Sachverhalts war nicht herbeizuführen, also machte ich mich auf die Socken, glitt auf dem Rückweg heftigst auf der Neuschneedecke aus, flog auf die Fresse und hatte fortan keinen Hunger mehr.
Vom Nobelpreiskomitee bin ich auch wieder übergangen worden.
Was für´n Scheisstag.

(Übrigens: Das Bild da oben ist nicht frauenfeindlich, sondern schokoladefreundlich...aber das nur nebenbei)


Kommentare:

Silberlöffel hat gesagt…

Bwahaha, ich mag Andrea ja. *hr*

Dennoch: armes Kerlchen. *pat pat*

P. hat gesagt…

Seniler Knacker find ich gut. Klingt einleuchtend. Also das ist eine glaubwürdige Erklärung, was mit so 'ner Schoki passiert sein kann.
Verschließbare Schublade - wo ist der Schlüssel? Im Schloss = ungeschickt. Könnte also jeder sein, selbst die Putzfrau. Ganz woanders = seniler Knacker :-)
Ausserdem: http://pm.mywoman.at/static/pm/images/schokoladenmann.jpg <<-- ist auch Schokifreundlich. Also so'n bisschen.

Achja - hoffe, du hast dir bei der näheren Schneebegutachtung nix getan. Wie wär's statt Schoki mit'm Schokoladeneis?

Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

Jaja Löffelchen, auch noch auf die lädierten Stellen klopfen...Sadistin^^

P., ma davon ab, dass der Link da iwie nich funzt - der Schlüssel hängt logischerweise an meinem Schlüsselbund, das wiederum hängt am Schlüsselbord im Flur.
Putzfrau, da sagste was...momentan is nämlich Andrea hier die Putzfrau.
Ha, sach ich doch...

Ausser 2 Fingern, die entweder geprellt, verstaucht oder gebrochen sind, ist nix passiert...
aber - und so frage ich denn euch, meine lieben Brü- äh, Leser, ist denn das nicht schlimm genug?

P. hat gesagt…

Der Link funktioniert ..
Ahso. Also hat sie beim Putzen deinen Schlüssel geklaut, um damit in die verschlossene Schublade zu gucken und die Schokolade zu futtern?
Mhm. Seniler, paranoider Knacker?

Doch, alles schlimm. Ich weine wegen den zwei Aua-Fingern. Ehrlich. Zwischen verstaucht und gebrochen besteht ja eh nur so'n winziger Unterschied. Lass dich eingipsen. Also mindestens den Arm. Und dann kannste den ganzen Tag vor der Schublade sitzen und sie bewachen.

Mika hat gesagt…

Schokolade is langweilig, kauf dir n Glas N*tel*a. \o/ Naja ok, das wird Diebe und Nationalelfer auch nicht unbedingt dran hindern, in Nacht-und Nebelaktionen deinen Vorrat zu plündern... Mausefalle in die Schublade stellen? Aber darauf fällt Andrea glaub auch nur einmal rein.
Ich denk noch mal weiter. *grübel*

Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

Lass mich teilhaben am Ergebnis...bin da offen wie´n Scheunentor.
Und Nutti kommt bei mir aufs Brötchen, schon weil ich Poldi hier nicht sehn will.

kralle hat gesagt…

Wie wäre es mit in Abführmittel eingelegter Schoki. Am Ende würdest du sehen, wer seinen "senilen" Hintern den ganzen Tag auf der Schüssel abdrückt..... :D
Aber seniler Knac ker klingt "würglich" nüsch übel. Ein Zeichen dafür, dass die Frau selbst frisch aus dem Schlaf gerissen mitten in der NAcht eine schnelle Umdenkerin ist. :)
Wie geht es dir? Ich meine sonst ausser Schokientzug und leicht geprellter "Fischgräten". ;-) Kannst du nun nicht mehr in der NAse nach Edelsteinen suchen? :D

Angenehmes usw. WE dennoch.

rolf


PS: Irgendwie tutet mir Andrea dennoch ein wenig leid. Sie muss ganz schöne Nerven mit so einem senilem Knacker haben. :D

Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

Hömma, ich werd hier aufs Hinterlistigste getäuscht, hinter- und umgangen, meine Vorräte illegalerweise verdrückt...und alle haben Mitleid für Andrea.
Ich glaub ich kuck mal, ob ich mir bei *bay ein paar neue Kommentierer ersteigern kann...

Anonym hat gesagt…

Du gehst ziemlich "kostengünstig" mit deiner potentielen Leserschaft um. Kannst nicht die Wahrheit mehr vertragen? ;-) Aber ehrlich gesagt, kenne ich das ja selber. Ab einem gewissen "Knackeralter" ändert sich wahrscheinlich sogar das Weltbild und die Erde mutiert wieder zu einer Scheibe, an deren Rand, Mann einige Zeitgenopssen, oder Genossinen, mit dem Kopf zuerst und nach unten, sich am liebsten selbst überlassen würde. Genau 9,81 Meter pro Sekunde usw. ;-)
Eigentlich wollte ich ja solche abgefahrenen und vor allem lange Komis nicht mehr bei dir hier hinterlassen. Aber deine provokante "Schokiart", verleitet einen gerade dazu. Zumal ich eh im Augenblick etwas an die persönlichen Wände hgier gebunden bin. :(

Nen schönen noch.

ro