Donnerstag, 21. Juli 2011

Heiabubu

Ich hatte mal ´ne Freundin, die hiess Wolf. Gottseidank nur mit Familiennamen, da hat sie unheimliches Glück gehabt, finde ich. Eines Abends, als sie schon im Bett lag, ging ich zu ihr und fragte :" Aber Grossmutter, warum hast du denn so grosse Ohren?"
Dank dieses märchenhaften Einstiegs können wir uns nun den tatsächlich wichtigen Dingen im Leben widmen, als da wären : meine Schlafstörungen, aber ums gleich vorweg zu nehmen - ich störe wirklich gerne die Leute bei ihrem Schlaf. Wo soll da das Problem sein? Experten - und nur von solchen bin ich ja umgeben- vermuten einen ungelösten Vater-Sohn-Konflikt hinter meinem auffälligen Verhalten; das kann getrost als absoluter Quatsch bezeichnet werden, habe ich doch ein ziemlich gutes Verhältnis zu meinem Vater ; mittlerweile duzen wir uns sogar schon wieder.
Ich selbst schlafe sehr gut und tief, wenn auch nur sehr kurz, daher nehme ich die wöchentliche Zugfahrt nach Wien gerne zum Anlass, mal etwas länger zu dösen. Nun, was soll ich sagen - Budapest ist eine sehr schöne Stadt...

Kommentare:

Silverspook hat gesagt…

Mäh, red nicht so viel ohne wirklich was zu sagen, sondern erzähl lieber, wie viele neue Hotels es in Budapest gibt, seit Du dort warst. *g*

Verdummt in alle Ewigkeit hat gesagt…

Aber ich bin doch nur eingeschlafen...ich mein, da war doch nix geplant...na gut, wo ich schomma da war...muss iwie das geplatzte Mexiko-Geschäft kompensieren.
Ernsthaft: bin zwar nicht ganz bis Budapest gefahren, allerdings bin ich schon in Ungarn aufgewacht.^^
Samma, bissu neuerdings zu viel mit Schafen unterwegs? (mäh)

Yeah! hat gesagt…

In der Tat Budapest ist eine sehr schöne Stadt, und Schlaf was unglaublich schönes, ich glaub das mach ich jetzt auch gleich mal wieder :)

Mika hat gesagt…

Noch jmd da? *echo*